Mietpreisbremse

Die Mietpreisbremse ist unter dem Gesetz „zur Dämpfung des Mietanstiegs in angespannten Wohnungsmärkten“ bekannt. Sie wurde 2015 eingeführt, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und die maximale Höhe des Mietpreises festzulegen. Sie besagt, dass bei einem Mieterwechsel in einer Stadt mit einem angespannten Wohnungsmarkt, die Miete nur höchstens 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen darf.

Sie konnten nicht finden wonach Sie gesucht haben... ? Kontaktieren Sie uns:

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über alle Kontaktanfragen rund um das Thema Immobilien. Was interessiert Sie?

    Kontaktseite

    Erstberatung buchen

    Gemeinsam finden wir Ihre persönlichen Investmentgrundsätze heraus und hinterlegen Ihr Suchprofil in unserer Datenbank. Anschließend präsentieren wir Ihnen passende Objekte.

    Erstberatung

    Schritt 1 von 4 - Name

    • Bitte geben Sie hier Ihren Namen an.